Landesverband für

                         karnevalistischen Tanzsport

                  Sachsen-Anhalt e.V.

 

logo_lkt_sachsenanhalt

 

 

Voraussetzungen Ausbildung Ausbildungsordnung Prüfungsordnung

 

 

5. Ausbildungsinhalte

 

5.1 Lernbereich 1: Person und Gruppe (12 LE)

       (Grundlegende Inhalte zum Umgang mit Sportlern und Sportgruppen)

 

  • Grundlegende Inhalte, Methoden und Organisationsformen für den Umgang mit Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen
  • Zielgruppenorientierte Planung und Gestaltung von Trainingseinheiten auf der unteren Ebene des Leistungssports mittels eines didaktischen Rasters
  • Belastung, Entwicklung und Trainierbarkeit exemplarisch an einer Altersstufe
  • Grundlagen der Kommunikation und bewährte Verfahren des Umgangs mit Konflikten
  • Umgang mit Verschiedenheit
  • Gender Mainstreaming als Prinzip zur Sicherung der Chancengleichheit von Frauen und Männern
  • Grundlagen der Sportpädagogik: Leiten, Führen, Betreuen und Motivieren
  • Verantwortung von Trainern für die individuelle Persönlichkeitsentwicklung der Aktiven im Sport und durch Sport

 

 

5.2 Lernbereich 2: Bewegungs- und Sportpraxis (25 LE)

       (Sportartspezifische Inhalte zur Entwicklung der Fachkompetenz)

 

  • Allgemeine und spezielle Trainingsinhalte und -methoden für die Grundausbildung im zielgruppenspezifischen Übungsbetrieb
  • Sportbiologie: Wie funktioniert der Körper? (Herz-Kreislauf-System, Muskulatur, Trainingsanpassung)
  • Funktionsgymnastik zur Förderung von Kraft und Beweglichkeit
  • Zielgruppenspezifische Übungen zur Förderung der Teilbereiche der Koordination
  • Grundlegende Informationen zum Thema "Stress und Entspannung"
  • Bedeutung der Sinneswahrnehmungen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und für die Lebensqualität der Erwachsenen
  • Bedeutung von Bewegung, Spiel und Sport für die Gesundheit bestimmter Zielgruppen unter Berücksichtigung von Risikofaktoren (gesundes Sporttreiben, Dosierung und Anpassungseffekte)
  • Grundlegendes Gesundheitsverständnis
    • Gesundheitsbegriff (Gesundheitsverständnis des WHO etc)
    • Beispiele der Gesundheitsförderung durch Tanzen
  • Motorische Beanspruchungsformen
    • Grundlagen und Funktionsweise des Herz-Kreislauf-Systems
    • Grundlagen und Funktionsweise des Haltungs- und Bewegungsapparates
    • Grundlagen und Bedeutung der Koordination
  • Entwicklungsstufen
    • Belastbarkeit in den einzelnen Entwicklungsstufen
    • Konsequenzen für die Trainingspraxis
  • Zusammenhang von Sport und Gesundheit unter besonderer Berücksichtigung geistiger und sozialer Aspekte
  • Das Deutsche Sportabzeichen und das Deutsche Tanzsportabzeichen als Nachweis von Fitness und Gesundheit

 

 

5.3 Lernbereich 3: Verein und Verband (8 LE)

       (Inhalte zu Aufgaben und Strukturen von Sportorganisationen)

 

  • Aufgaben des Sports und der Sportorganisationen und deren Bedeutung für den Vereinssport
  • Basiswissen über die Aufgaben von Trainern in Sportgruppen
  • Verhaltensweisen im Zusammenhang mit Aufsichts- und Sorgfaltspflicht, haftungs- und vereinsrechtlichen Grundlagen
  • Förderkonzeptionen von Landessportbünden und Landesfachverbänden im Leistungssport
  • Qualifizierungsmöglichkeiten in den Sportorganisationen
  • Sportstrukturen, Mitbestimmung und Mitarbeit
  • Verschiedene Handlungsfelder im Sport (Freizeit-, Breiten-, Leistungssport)
  • Regeln und Wettkampfsysteme im karnevalistischen Tanzsport
  • Motive der Sporttreibenden, Wandel der Motive
  • Antidopingrichtlinien
  • Ehrenkodex für Trainer

 

 

5.4 Lernbereich 4: Karnevalistischer Tanzsport (nach Broschüre) (75 LE)

 

Die sportartspezifischen Inhalte der Ausbildung Trainer C Leistungssport (Karnevalistischer Tanzsport) werden wie folgt festgelegt:

 

5.4.1   Grundkenntnisse der Musiktheorie

  •  Takt, Rhythmus, Geschwindigkeit, Dynamik
  •  Musikauswahl
  • Visualisierung                   

5.4.2   Musikalische Grundbewegungsformen

  • Musikumsetzung durch Gehen, Laufen, Hüpfen, Springen
  • Körpergefühl aufbauen und Körperbildung durch gymnastische Übungen unter Aufnahme und Verarbeitung der Musik in verschiedenen Rhythmen und Tempi
  • Findung der Körpermitte als physisches Zentrum und Ausgangspunkt jeder Bewegung          

5.4.3   Techniken des Gardetanzes

 

  • Raumrichtungen (Festlegung nach Waganowa)
  • Fußpositionen (abgeleitet vom klassischen Tanz, in Parallelposition ausgeführt)
  • Armpositionen
  • Beinhöhen
  • Grundschritte (Marschieren, Kreuz-Schritte, Schiebe- und Polkaschritte, Ferse Spitze-Schritte, Winkelschritte, Beinwürfe, Drehungen)

5.4.4.  Gardetanz

 

  • Aufmarsch und Grundstellung (kurzer Weg, Gleichschritt, Abstände, Wendepunkte, Körperhaltung, Stillstand)
  • Schwierigkeitsgrad (Spagat, Beinführung/Stehspagat, Krakowiak, Russenkreisel, Rad, Radwende, Bogengang, Sprünge, Hebungen)
  • Schrittvielfalt (von den Grundschritten zu Variationen und Kombinationen, Einsatz verschiedenster Arm- und Kopfbewegungen)
  • Darstellung der Disziplin (differenziert nach den Disziplinen Tanzmariechen, Tanzpaare, weibliche, männliche und gemischte Garden)
  • Choreographie (Tänzerische Umsetzung der Musik, Aufbau des Tanzes, Raumaufteilung, choreographische Bilder, Formationswechsel)
  • Gestaltung von Uniformen               

5.4.5 Schautanz

 

  • Stilrichtungen (humoristische -, folkloristische -, moderne Tänze, Jazz - Dance)
  • Thema und Musikauswahl (altersgerecht)

  • Aufbau und Gestaltung

  • Schritt- und Bewegungsvielfalt

  • Choreographie

  • Kostüm (Gestaltung, Schminken, Kostümwechsel)

 

5.4.6   Beurteilungskriterien

 

  • Tanzturnierordnung des BDK
  • Bewertungskriterien

    - Gardetanz

    - Schautanz